Kronehit Kindertraum X-Mas Experiment

by - Dienstag, Dezember 12, 2017

Da wir heute Abend Weihnachtsfeier haben fand ich den Tag passend gewählt um euch etwas schönes ans Herz zu legen. 

Meinrad und Anita von Kronehit sind wieder ohne Geld und Auto unterwegs durch Österreich um Spenden für die Stiftung "Kindertraum" zu sammeln. Hierbei sind die beiden auf die Hilfe von Anderen angewiesen, die sie mitnehmen, mit ihnen Spenden sammeln und vor allem ihnen ein Dach über dem Kopf geben. Der Sinn dahinter ist wirklich jeden Cent für Projekte aus der Stiftung Kindertraum zu nutzen. 

Das Kronehit Kindertraum X-Mas Experiment reloadet für die Stiftung Kindertraum geht wieder los und seit dieser Woche sind Meinrad und Anita wieder unterwegs. Jedoch ganz ohne Geld und Auto! Sie sind angewiesen auf die Hilfe ihrer Mitmenschen um Geldspenden für die Projekte der Stiftung Kindertraum zu sammeln. Infos auf der Webseite von Kronehit.

Aktuell sammeln sie für das "Erlebnispädagogische Segelprojekt" und benötigen zur Verwirklichung € 4.700,00.

Organisiert wird das ganze von Manfred. Er organisiert ein erlebnispädagogisches Segelprojekt für Kinder, denen materielle, soziale, emotionale und kognitive Ressourcen nur in einem eingeschränkten Rahmen zur Verfügung stehen. Der Urlaubscharakter hilft das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zu stärken und auf See entwickeln die Kinder durch die speziellen Bedingungen am Schiff soziale und lebenspraktische Kompetenzen, die sie auch in ihren Alltag übertragen können. Das Projekt wird für den Sommer 2018 in Kroatien geplant.

Auf der Webseite von Kronehit könnt ihr immer die aktuellen Projekte sehen, wieviel schon gesammelt wurde und sogar direkt EURE SPENDE abgeben. Jeder Cent zählt und vor allem denke ich, dass jeder ein paar Euros hat die er statt einem weiteren Geschenk für Kinder spendet, die es dringend brauchen. 

Ich geh jetzt mal spenden und hoffe viele nutzen diese Aktion um Gutes zu tun. 

{Herzensangelegenheit/freiwillige Werbung}


You May Also Like

0 Kommentare

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Impressum) und in der Datenschutzerklärung von Google (Datenschutzerklärung).