Let's talk about ...

Der Kampf um die Follower und Likes

– Werbung da Firmennennung –

Da die Stories ja voll mit Aufrufen zum verfolgen auf der „neuen“ Social Media App VERO sind, wollte ich auch meine Meinung mal offen kundtun. In diesem ehrlichen Artikel möchte ich meine Meinung rund um die Social Medias kundtun, warum das Bloggen einem sehr schwer gemacht wird und vor allem was ich von der neuen gehypten App halte.

Der ganze Hype um VERO und den Algorithmus auf Instagram, ist er es wirklich wert? Der Kampf um jeden einzelnen Follower, Like und Kommentar? Was ich zum aktuellen Kampf um die Leser halte erfÀhrt ihr ab sofort auf meinem Blog www.moreaboutdanie.at
Als erstes muss ich mal sagen, dass mich Instagram sehr oft zum verzweifeln bringt. Ich hab vor gut zehn Jahren meinen ersten Blog veröffentlicht und es war definitiv einfacher „Leser“ zu finden als heute. Klar gab es damals noch nicht soviele Blogger wie heute, dennoch wird es einem sehr schwer gemacht. Auch an frĂŒheren Instagramkonten sah man schnell einen Wachstum. Als dann die „Hash-Tag-erei“ anfing, begonn auch der Zuwachs an Reichweite. HĂ€tte ich damals gewusst, dass es einmal so schwer werden wird einen neuen Account zu eröffnen, hĂ€tte ich wohl meinen „alten“ Instagramaccount einfach mitgenommen und umbenannt. 
Nun habe ich letztes Jahr meinen Blog www.moreaboutdanie.at onlinegestellt und nach anfĂ€nglichen Schwierigkeiten bin ich immer noch dabei zu lernen. Gerade was die Social Medias angeht, muss ich echt sagen: „Sch*** ich habe nicht gedacht, dass es so schwer ist an seinen frĂŒheren Kontakten anzuknĂŒpfen“. Ich kĂ€mpfe um jeden Leser/Abonnenten und muss sagen das follow/unfollow Spiel nervt mich gewaltig. NatĂŒrlich entfolge ich auch gelegentlich mal einen Account, aber nicht weil er mir nicht folgt, sondern weil mich die Themen aktuell eher weniger interessieren.
Ich habe mich also mehreren „Push-Seiten“ fĂŒr L4L und C4C angeschlossen, sehr viel Zeit und MĂŒhe investiert und kann nach knapp sechs Monaten und etlichen aufgebrachte Stunden fĂŒr Kommentare und Likes mitteilen: „Es hat ĂŒberhaupt nichts gebracht“. 
Erst gestern hat eine etablierte Bloggerin in den Instastories verlautet, dass sie den Andrang der Push-Seiten fĂŒr L4L oder C4C nicht versteht und sie hat vollkommen recht. Mit diesen Runden fĂŒr die Social Medias erreicht man lediglich von anderne Bloggern Kommentare und Likes zu erreichen, den Sichtmodus zukĂŒnfiger Leser beeinflusst das aber nicht. Bei BlogbeitrĂ€gen sieht es hier ganz anders aus, man merkt ja im Kommentar, ob der Verfasser den Beitrag gelesen hat oder nur schnell einen „Standartkommentar“ verfasst hat. Im Endefekt hat man somit nur Likes und Kommentare von Mitbloggern und nicht von interessierten Lesern.
Nun zu der neuen App die anlĂ€sslich des nicht vorhandenen Algorithmus enorm gehypt wird. Die letzten beiden Tagen hat sich so ziemlich jeder von mir abonnierter Blogger dort angemeldet und fĂŒr sich geworben, einschließlich mir. Heute wiederrum sieht man in den Stories, wie sich alle wieder abmelden da anscheinend die GeschĂ€ftsfĂŒhrer von Vero nicht sonderlich positiv auffallen. Mich nervt an der App, dass sie nie ganz funktioniert und es daher sehr schwer ist sich auf die App einzulassen. Ob sie nun das neue Instagram wird oder nicht, im Endefekt kĂ€mpft doch jeder nur um Anerkennung, Likes und Kommentare und daran wird ein Algorithmus auch nichts Ă€ndern. 
Alles in einem ist es auch beim Bloggen wie im Verkauf – Kampf um jeden einzelnen Kunden. Ich ĂŒberlege immer hin und her ob ich meinen Feed Ă€ndere, was ich machen kann um unter all den Anderen aufzufallen, aber ich denke, dass der zehnte Feed im selben Look auch nicht besser ist als die ganzen Anderen. In dem Sinne werde ich mir meine Lust am „instagrammen“ nicht nehmen lassen, weiter meine Fotos so wie ich es fĂŒr richtig halte posten und bin absolut fĂŒr „MEHR REALITÄT AUF INSTAGRAM“. Ich kann mich schon garnicht mehr erinnern, wie Instagram damals ohne Filter, einheitlichen Feed usw war. Ihr?
Was haltet ihr von dem ganzen Hype rund um Instagram und Vero?

21 Kommentare

  • liebe was ist

    ein interessanter Gedankenbeitrag liebe Daniela!
    ich finde den Drcuk, der inzwischen hinter dem ganzen Social Media-"Ding" steht, auch etwas ĂŒbertrieben -deshalb habe ich mich auch immer noch nicht fĂŒr Vero angemeldet 😉 mal sehen ob das noch kommt …

    was die C4C-Runden angeht, so sehe ich das allerdings ganz anders – schon allein, weil ich so zum lesen anderer beitrĂ€ge komme, die ich sonst vl nie entdeckt hĂ€tte! es ist eher eine Bereicherung fĂŒr mich 🙂

    hab eine schöne Wochenmitte und liebste GrĂŒĂŸe auch,
    ❀ Tina von http://www.liebewasist.com

  • More about Danie

    Was die BlogbeitrĂ€ge betrifft hast du absolut recht 🙂 Aber zB Instagram L4L und C4C. Klar hab ich bei manchen Fotos auch keinen Plan was ich schreiben soll aber so leicht wie es sich manche machen mit einem Herz oder Nice! etc. finde ich keine konstruktive Kritik … Bei BlogbeitrĂ€gen liest man die ja wenigstens bzw. wenn micht merkt man es eh ohnehin!

  • Ando

    Ich denke es hĂ€ngt davon ab, wie man selber an die Sache rangeht. Mein Instagram Feed war mir frĂŒher so wichtig und ich hab gemerkt, dass ich manche Sachen nicht gepostet habe obwohl ich es gerne getan hĂ€tte. Als ich das gemerkt habe, habe ich einfach gedacht Scheiß drauf. Seitdem poste ich auf was ich Lust habe , verliere zwar jeden Tag Follower aber ICH bin zufrieden damit. Und das sollte das wichtigste sein.

    Ich habe Vero natĂŒrlich auch, die App ist plötzlich ohne Erwartung viral gegangen, klar dass die Server einbrechen. Sie existiert schließlich schon seit 2015 und plötzlich interessieren sich alle dafĂŒr. Daher kann ich das gut ignorieren, in einigen Tagen ist das auch wieder gerichtet. Ich finde es dort aktuell sehr spannend. Aber das ist auch die Berufskrankheit wenn man genau in dieser Richtung studiert

    Liebe GrĂŒĂŸe Anni von https://hydrogenperoxid.net

  • More about Danie

    Da hast du recht, man sollte sich selbst wohl damit fĂŒhlen.

    Ich bin gespannt was aus Vero wird – ich fĂ€nde es toll wenn es gerade fĂŒr kleine Blogger eine Möglichkeit wird auch etwas "gesehen" zu werden nicht nur die "großen" Blogger 🙂

  • Ena

    Ich stimme dir voll und ganz zu 🙂 Ich hab auch vor knapp 10 Jahren meinen ersten Blog eröffnet, aber jetzt ist das so unendlich schwer geworden… Instagram macht mir Spaß, auch wenn ich mehr persönliches teile als nur perfekte Bilder zu posten! Zu Vero bin ich geteilter Meinung… Ich habe mich auch angemeldet, aber es ĂŒberzeugt mich noch gar nicht…

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Ena von Just a swabian girl

  • Lara Kx

    Hey,
    es Stunt das es immer schwere ist mit neuen Blogs bekannt zu wrden.
    aber ich muss sagen solange ich mich wohlfĂŒhle und Spaß am bloggen habe reichen mir ein Hand voll Follower.
    Auch auf Fb wird es immer schwerer aber davon sollte man sich den Spaß nicht verderben lassen.
    habe mich auch mal bei Vero angemeldet und bin gespannt, habe aber keine großen Erwartungen.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Lara

  • Sabrina

    Ja die stĂ€ndige Social Media Geschichte… Ich bin von Instagram schon lĂ€nger ziemlich genervt, spĂ€testens als sie diesen ganz schrecklichen Algorithmus gestartet haben, nutze ich die App kaum noch. Blöd fĂŒr meinen Blog, gut fĂŒr meine private Zeit. Ich glaube nicht dass meine Bilder so schlecht sind, aber ich habe einfach keine Lust auf diese Bussi Bussi Gesellschaft, L4L und C4C. Das raubt mir viel zu viel Energie, die ich lieber in meinen Blog stecke.
    Lg Sabrina

    PS: Du hast einen Tippfehler – Im Endefekt hast du ein f vergessen 🙂

  • Emilie

    Ja, Instagram nervt aktuell und man seht sich nach einer Alternative. Bei Vero halte ich mich aktuell noch zurĂŒck… Die GrĂŒnder von Vero sind in meinen Augen nicht ganz koscher und ich kann mir nur schwerlich vorstellen, dass sie nur "social" sein wollen. Außerdem ist die App an sich ja als kostenpflichtiges Abo angelegt. Da bin ich mal gespannt, ob das so viele mitmachen.
    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Emilie
    https://www.youtube.com/watch?v=aPrtzfIJvR8

  • Changiereffekt

    Die C4C und L4L Gruppen fĂŒr Instagram z.B. kann ich schon nachvollziehen, denn es heißt, dass durch solche Social Signals deine Reichweite wieder steigt. Aber alles bringt natĂŒrlich nichts ohne den richtigen Content, Bilder, die die Leute auch sehen wollen.
    Aber ja, es ist super schwer geworden, Follower bzw. Blogleser zu generieren. Hast du es schon mit Pinterest probiert?

  • Anonym

    Huhu liebe Danie,

    ja, da hast du ein Thema angesprochen. Ich denke, wenn du auf Instagram einmal groß bist, dann sehen dich zwar dank Algorithmus weniger deiner Follower, aber sie gehen dir nicht verloren. oder sehe ich das falsch? Als kleiner Blogger muss ich ganz ehrlich sagen, hatte ich nicht einmal die Lust, mich ĂŒberhaupt dort zu bemĂŒhen, da ich das GefĂŒhl habe, dass es sowieso nichts bringt…. zufĂ€llig habe ich heute erst von der neuen VERO App gehört und ĂŒberlegt, ob ich mich auch anmelden soll. Aber wenn ich höre, dass sich bereits viele wieder abgemeldet haben, muss ich das wohl noch mal ĂŒberdenken… aber ich verstehe dich total gut! Es macht keinen Spaß, wenn jeder nur kommentiert, um selbst Kommentare zu erhalten.

    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Maj-Britt

    http://www.dailymaybe.de

  • Beate Ritschel

    Ich hab mir immer etwas mehr Zeit gelassen und es genau ĂŒberlegt, ob ich Social Media haben möchte. Dasselbe mache ich jetzt mit Vero. Aber es nervt schon sehr, wenn man stĂ€ndig eingeladen wird.

    LG, Bea.

  • Carry von Living the Beauty

    Ich habe Instagram schon lange den RĂŒcken gekehrt. Ich mag dieses ganze GekĂ€mpfe um Likes, Kommentare und Follower einfach nicht. Zudem ist mir die Plattform einfach zu schnelllebig. Da konzentriere ich mich lieber auf Blogs und die Blogs anderer 🙂

  • More about Danie

    Also sollte sie wirklich mal kostenpflichtig werden bin ich auch weg 😀 Es gibt genug alternativen oder man bleibt beim guten alten Instagram. NatĂŒrlich beschweren sich die großen Blogger nicht das stimmt, als kleiner Frischling muss man halt doppelt soviel geben 😀

  • Melina

    echt toller artikel zu dem thema, ich muss echt sagen, dass instagram schön langsam richtig nervt und ich mich frage wie lange das noch so weiter gehen soll?! iwann ist es dann wie facebook, nĂ€mlich tot. mal sehen was passiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die DatenschutzerklÀrung gelesen und akzeptiere sie.