Gesunde Ernährung

Hitzewelle 2018 – 4 Tipps für einen kühlen Kopf

Es ist heiß – sehr heiß. 2015 hatten wir die erste Hitzewelle, gefolgt vom heißen Sommer 2017 und dem aktuell sehr heißen Sommer 2018. Man kann sich darüber beklagen, eine Klimaanlage kaufen oder sich stundenlang in den Pool schmeißen. Die meisten Optionen sind jedoch für den Feierabend geplant. Wie jedoch kann man sich auch im Büro eine frische Brise verschaffen?!

Das wichtigste ist Kühle von Innen zu schaffen. Ventilatoren, kühle Wäschen und ein Eis verschaffen kurze kühle Phasen, um sich jedoch wirklich einen kühlen Kopf zu bewahren, sollte man sich mit den richtigen Sachen versorgen. Es gibt im Sommer Unmengen an Obst und Gemüse, welche die Supermärkte zieren und nicht nur fürs Grillen gedacht sind. Nun möchte ich euch heute ein paar Tipps geben wie auch ihr euch einen leckeren Frischekick verschaffen könnt.

Tipp Nr. 1:
Nehmt euch eine leere Flasche, gebt eiskaltes Wasser hinein und schneidet die Zitrone in Viertelscheiben, genauso wie die Gurken. Ihr könnt auch noch Minze hinzugeben und kurz bevor ihr zur Arbeit fährt gebt Eiswürfel in die Flasche. Diese bleibt nun lange kalt und bietet tagsüber einen erfrischenden Kick. Gerade die Gurke ist mit ihrem hohen Wasseranteil ein toller Frischelieferant.

Tipp Nr. 2:
Melonenspieße. Laut den Chinesen ist die Melone die Frucht mit der stärksten kühlenden Wirkung für den Menschen. Darum kommt die Frucht bei Mensch und Tier besonders lecker an. Um in der Arbeit nicht mit Melonenscheiben herumzukleckern bereitet euch die doch vor. Einfach Melone in kleine Stücke schneiden, auf einen Spieß geben und über nach kühlen. Einfach unglaublich lecker!

Tipp Nr. 3:
Milchprodukte haben ja auch eine kühlende Wirkung. Wieso daher nicht zB. am Nachmittag die heißen Gemüter etwas abkühlen? Durch die Eiweißbausteine liefern diese Produkte frische Energie. In Indien gibt es ein leckeres Frischegetränk namens „Lassi“. Dies wird entweder mit Milch oder Wasser im 1:1 Verhältnis gemischt mit Safran und pürierten Früchte. Einfach die Mischverhältnisse oben vorbereiten, Beeren oder gewünschte Frucht passieren und gut mischen. Dann im Kühlschrank über nacht kühlen.

Tipp Nr. 4:
Minze. Minze ist vor allem in Cocktails weit verbreitet. Nur wenige wissen jedoch, dass Minze eines der ältesten Heilkräuter der Welt ist und das beinhaltende Menthol kühlend wirkt. Ihr könnt euch zum Beispiel in der Arbeit einfach Wasser einkühlen. Einen Holunderverdünnungssaft mitnehmen und am Nachmittag diesen mit Zitrone, Minze und dem Wasser mischen. Ein kühlendes Erfrischungsgetränk für zwischendurch.

Habt ihr noch Tipps für einen kühlen Kopf?

Eure,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.