Food

Gemüseroulade mit Tomatensauce & Mozarella

Die letzten Wochen bzw. Monate gab es bei uns vor allem eines – GEGRILLTES. Egal ob Käse, Gemüse, Fleisch oder Fisch …

[Werbung / In Kooperation mit Tante Fanny]

Wenn Zeit da war und vor allem vorwiegend am Wochenende wurde bei uns der Griller angeschmissen. Jetzt wo es langsam in den Herbst geht, hat man wieder mehr Zeit um sich in die Küche zu stellen und leckere Rezepte zu zaubern. Ich bin erst vor kurzem so durch Facebook gescrollt und bin dabei auf ein Rezept gestoßen. Ich glaub es hieß „Fleischrollen mit Cheddar“ oder so ähnlich. Ich fand die Idee ganz cool und hab mir dann mein eigenes Rezept kreiert in Veggie-Form. Die Kooperation mit Tante Fanny kam mir da ganz gut, da ich eine absolute Niete bin was Teige angeht. Egal ob Gnocci, Brot- oder Pizzateig. Kaum etwas ist mir richtig gut gelungen und wenn doch war es meistens eine rießen Sauerei oder ich hab bis zum nächsten Mal vergessen, was ich da eigentlich zusammengemanscht habe.

Doch um die Nerven zu schonen und vor allem mit Sicherheit ein leckeres Essen zu zaubern, greife ich schon seit Jahren zu Tante Fanny Teige. Egal ob leckere Nutellataschen, zünftige Käseschnecken oder mal eine leckere Pizza. Mit den Fertigteigen wird definitiv jedes Gericht lecker, warum also mit Selfmade-Teigen herumschlagen die dann am Schluss vielleicht gar nicht schmecken? Ich will euch natürlich nicht drein reden, es gibt sicher ein paar unter euch, die ein besseres Händchen haben zum Kochen und Backen als ich.

Nun zum leckeren Rezept:

Zutaten:
1 kleine Zuchini
2 bis 3 große Karotten
1 Lauch/Porree
2 bis 3 Charlotten oder eine große Zwiebel
Mozarella gerieben
passierte Tomatensauce
Salz, Pfeffer, Knoblauch, Grillgewürz
Rama Culiness oder Öl (zB Kokosöl)
Tante Fanny Pizzateig
Suppengewürz, Suppenwürfel
Wasser
ev. Salat als Beilage

Zubereitung:

Zuerst heizt ihr einmal den Backofen vor auf Ober- und Unterhitze, 180 Grad. Vergesst nicht das Backblech herauszugeben. Dies könnt ihr vorerst auf die Seite legen und schon einmal Backpapier darauf legen.

Dann gehts ans Gemüse. Hier könnt ihr nehmen was euch schmeckt. Ich habe zuerst in einer Pfanne etwas Rama Culiness gegeben und diese leicht erhitzt. Dann Zuchini, Karrotten und Porree/Lauch klein schneiden und gut anbraten (sehr wichtig für den Geschmack!). Dann ca. 100-150ml Wasser aufgießen und einen Suppenwürfel hineingeben. Ich habe hier Gemüsebrühe verwendet. Dann das Gemüse garen lassen. Währenddessen könnt ihr bereits die Charlotten (auch mit Zwiebel ersetzbar) klein schneiden. Wenn das ganze Wasser verkocht ist die Charlotten hinzugeben und noch einmal gut anbraten. Die Pfanne dann auf die Seite stellen, damit sie abkühlt. Währenddessen den Pizzateig am Backbleck ausrollen und in gleich große Streifen der längs nach schneiden. Diese dann mit den passierten Tomaten bestreichen. Dann das ausgekühlte Gemüse (wichtig, sonst zerrinnt euch der Teig) gleichmäßig darauf verteilen und den Streukäse darüber streuen. Dann noch mit Salz, Pfeffer und den restlichen Gewürzen gut würzen. Die Teigstreifen dann vorsichtig beidseitig zusammendrücken und die Enden einrollen. Hier ist wichtig, dass ihr die Teigrollen dann umdreht, damit die zusammengedrückte Seite unten ist, so gehen euch die Rollen nicht auf. Dann für gut 10 Minuten in den Backofen. Kurz herausnehmen und noch einmal Streukäse darübergeben und für weitere 5 Minuten in den Backofen. Währenddessen könnt ihr noch einen Salat dazu machen, einfach Öl, Essig und Salz mit Wasser mischen. FERTIG!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure,

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.