Es ist zwar noch etwas früh, aber als ich die Tage so durch den Pagro geschlendert bin, eigentlich auf der Suche nach einem Buch von Mona Kasten, habe ich die ganzen Weihnachtssachen entdeckt und musste einfach zuschlagen. Immerhin möchte ich nicht, dass es mir wieder so wie letztes Jahr – anfang Dezember – geht, als es dann kaum noch schöne Weihnachtsdeko für meinen Adventskranz gab.

Eigentlich wollte ich heuer ja einen Kranz binden, da ich aber skeptisch zwecks den Nadeln (wir haben eine Fußbodenheizung und dementsprechend sehr trockene Luft) war, hab ich mich doch für eine modernere Variante entschieden, die man auch mehrere Jahre verwenden kann, indem man einfach das ein oder andere Stück Deko austauscht.

Was ihr dazu braucht:

Eine große Schale
4 Kerzengläser
4 Kerzen
Kunstgras, Kunstheu oder Kunstäste
Weihnachtsdeko

Info zu den Produkten (alle selbst gekauft, keine Werbung oder Sponsoring!):

Die Schale, sowie die Weihnachtsdeko (Gras, Zapfen, etc.) habe ich von Pagro. Da gibts aktuell ganz viele tolle Sachen für Adventskränze und Adventskalender.

Die Kerzengläser mit den verschiedenen Motiven gibts aktuell beim Dänischen Bettenlager um sage und schreibe 0,99 Euro/ Stk. Ich fand sie so süß und farblich einfach passend für unseren Wohnbereich.

Weiter gehts mit dem DIY. Zuerst platziert ihr dann die vier Gläser auf der Schale. Ich habe sie einfach gerade der Länge nach platziert, je nach Form der Schale und Platz könnt ihr diese auch anders stellen.

Zwischen und rundherum um die Gläser verteilt ihr dann das Kunstgras. Hier könnt ihr auch Tannenäste nehmen, oder Moos. Was euch gefällt. Ihr könnt auch einfach die Schale leer lassen, Kerzengläser drauf und mit Christbaumkugeln (kleine) ausfüllen. So hatte ich es zB letztes Jahr.

Dann könnt ihr einfach Weihnachtsdeko verteilen, entweder Kugeln oder Figuren, etc. Hier ist euer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich hab hier einfach dezent Tannenzapfen und ein paar hölzerne Sterne verwendet. Natürlich sehen zB silberne Kugeln und kleine Maschen auch ganz süß aus.

Zum Schluss noch die Teelichter hineingeben. Ihr könnt hier auch LED Teelichter (gibts ganz günstig bei Tedi, 2 Stk. um 1 Eur) verwenden.

Ich habe vom letzten Jahr noch eine Weihnachtseditionbox von Partylite gehabt, die perfekt für den Adventkranz passen. Ich liebe Duftkerzen einfach. Mein absoluter Lieblingsduft seit Jahren (!) ist Maulbeere von Partylite. Ups, jetzt schweif ich aber ganz schön weit ab. Zurück zum Eigentlichen … Ihr könnt dann auch noch mit goldenen Sternen oder sonstigen Sticker (zB Holzsterne, etc. gibts auch bei Pagro und Tedi) die Kerzen beziffern, ich hab dies aufgrund der Musterung der Gläser aber gelassen.

Fertig ist mein Adventskranz für 2019. Aktuell steht er noch in der Küche hinter der Herbstdeko, Mitte November werde ich ihn dann aber zur Deko auf die Bar stellen.

Da wir heuer zum ersten Mal Weihnachten in unserem Eigenheim feiern, freue ich mich schon den Eingangsbereich zu dekorieren. Aktuell ist dieser noch im Herbstlook mit Kürbissen. Zur Weihnachtsdekoration gibt es bestimmt auch ein DIY, seit gespannt!

Viel Spaß beim Kreativ sein,

eure Danie

One thought on “Adventskranz DIY”

  1. Vielen dank für die tolle Idee. Ich werde gleich am Wochenende mal eine Entdeckungstour durch Tedi und Co. machen 🙂

    Liebe Grüße aus Kärnten

    Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.